Jockgrimer Straßenschilder

Einige Straßen in Jockgrim sind nach Persönlichkeiten der Gemeinde benannt. Neu zugezogene oder jüngere Mitbürger wissen aber meistens nicht, wer diese Menschen waren. Der Arbeitsktreis Geschichte hat deshalb angeregt, dass diese Straßenschilder jetzt mit kurzen erklärenden Texten versehen werden, um so das Bewußtsein für die Geschichte des Ortes zu stärken. Mitarbeiter des Jockgrimer Bauhofs haben diese Info-Tafeln im April montiert.

Mitarbeiter des Jockgrimer Bauhofs montieren die Infotafeln an den Straßenschildern (Bild: Andreas Mauritz)

Diese Straßenschilder in Jockgrim tragen jetzt Infotafeln:

Albert-Haueisen-Straße

Albert Haueisen
1872 – 1954
Meisterschüler von Hans Thoma
Meisterlehrer und Direktor der Karlsruher Akademie
Kunstmaler, Titularprofessor und Ehrendoktor
Lebte und wirkte viele Jahre in Jockgrim
1932 Ernennung zum Ehrenbürger


August-Wilhelm-Straße
Die August-Wilhelm-Straße hat zwei Namensgeber

August Ludowici
1866 – 1943
Deutscher Konsul in Teneriffa
Stifter der Babette-Ludowici-Stiftung sowie der Festhalle in Landau
1922 Ernennung zum Ehrenbürger

Wilhelm Ludowici
1855 – 1929
Geheimrat, Ehrendoktor, Schöpfer der Ziegelindustrie
Erforschung der Römerzeit durch Ausgrabungen in unserer Gegend
1912 Ernennung zum Ehrenbürger


Emil-Gruber-Straße

Emil Gruber
1883 – 1950
Bautechniker bei Ludowici-Werken
Planer der Siedlungshäuser
Großzügiger Förderer des privaten Wohnungsbaus


Prälat-Kopp-Straße

Georg Kopp
1894 – 1966
Ortspfarrer, Geistl. Rat, Dekan, Päpstl. Hausprälat
Seit 1932 in Jockgrim
Verfasser der 1. Ortschronik von Jockgrim (1950)
Festpräsident im Jubiläumsjahr 1965
1951 Ernennung zum Ehrenbürger